Sehr geehrte Anlegerin, sehr geehrter Anleger,

Wir leben heute in einer schnelllebigen Zeit mit großen Herausforderungen. Viele Menschen stecken sich Ziele und versuchen diese zu erreichen. Wir die MY PFANDHAUS Beteiligungs GmbH  haben uns auch hohe Ziele gesteckt.
Mit Ihrer Hilfe und unserem Know-how werden wir bei hohem Einsatz und Zielstrebigkeit täglich unseren Zielen ein Schritt näher kommen.
Aus diesem Grund bieten wir, die MY PFANDHAUS Beteiligung GmbH  Ihnen eine Anlagemöglichkeit mit einer durchaus sehenswerten Rendite. Mit dieser Wertschöpfung sehen wir uns verpflichtet, täglich die Herausforderung anzunehmen und zu erfüllen.

ANGEBOTSÜBERBLICK

Die folgende Beteiligungsübersicht stellt eine Zusammenfassung wesentlicher Aussagen zum vorliegenden Angebot, insbesondere der Emittentin und der Beteiligung dar.

Die Emittentin

Firma / Sitz:   MY PFAND Beteiligungs GmbH, Donaufelderstrasse 246     1220 Wien
Geschäftsfelder: Pfanddarlehen & Verwertung /Versteigerung
Organe: Geschäftsführerin: Corinna Ringl

Die Beteiligung

Art:Renditeorientierte, unmittelbare Unternehmensbeteiligung in Form von Genussrechten Ausgestaltung:
– Teilnahme am Gewinn und Verlust der Ermittentin
– Anspruch auf eine Grunddividende sowie eine Gewinnbeteiligung:  Anspruch auf Rückzahlung zum Buchwert nach Kündigung
Emissionsvolumen:5.000.000,- Euro
Laufzeit:Mindestens fünf volle Geschäftsjahre
Kündigungsfrist:Zwei Jahre zum Ende des Geschäftsjahres
Ausgabekurs:100% des Nennbetrages +5% Agio
Emissionskosten:Ca. 3% des Emissionserlöses bei Vollplazierung
Mindestbeteiligung :1.000,- € (höhere Beteiligung müssen durch 1000 teilbar sein) + 5% Agio
Dividendenberechtigung:Dividendenberechtigung ab den Tag der Einzahlung
Dividenden: 5% des Nennbetrages p.a. zzgl. bis 3% Übergewinnbeteiligung
Zahlung der Dividenden:  jährliche jeweils zum 01.Juli des folgenden Geschäftsjahres
Alle Dividendenzahlungen stehen unter dem Vorbehalt ausreichender Jahresüberschüsse
Rückzahlung des:Beteiligungskapitals 01. Juli nach wirksamer Kündigung zum Buchwert

Rechte und Pflichten des Beteiligten

Informations- und Kontrollrechte des Anlegers
– Vorlage eines verkürzten Jahresabschlusses
– Vorlage von Geschäftsberichten
Handelbarkeit
– grundsätzlich ausgeschlossen
– kein bestehender Zweitmarkt für Genussrechte
Besteuerung: Dividenden zählen zu Einkünfte aus Kapitalvermögen
Haftung des Anlegers: Haftung begrenzt auf die Höhe des Nennbetrages
Nachschusspflicht: Keine Nachschusspflicht über den Nennbetrag hinaus

Prospektverantwortlichkeit

Prospektverantwortliche bzw. Anbieterin und Emittentin ist ausschließlich die

MY PFAND Beteiligungs GmbH

mit Sitz in Wien (Geschäftsanschrift: Donaufelder Straße 246 1220 Wien).
MY PFAND Beteiligungs GmbH
(im Folgenden auch „Anbieterin“ oder „Emittentin“
genannt), vertreten durch ihren Geschäftsführer, Frau Corinna Ringl, übernimmt für den Inhalt dieses Prospektes die Verantwortung.
Sie erklärt, dass ihres Wissens alle Angaben im Prospekt richtig und keine wesentlichen Umstände ausgelassen sind.
Wien , 01. Mai 2017(Datum der Prospektaufstellung)

Stand des Prospektes/ Dauer des Angebotes

Der vorliegende Verkaufsprospekt über Genussrechte der MY PFAND Beteiligung GmbH wurde am 01. Mai 2018 aufgestellt.
Sämtliche darin enthaltenen Angaben beruhen daher auf dem Stand vom 30. Juni 2017.
Sollten während der Emissionsphase Veränderungen eintreten, die für die Beurteilung des vorliegenden Angebotes wesentlich sind, werden diese umgehend in einem Nachtrag zum Verkaufsprospekt veröffentlicht.
Interessierte Anleger haben die Möglichkeit, einen Tag nach Veröffentlichung des Prospektes die angebotenen Genussrechte zu zeichnen.
Die Zeichnungsfrist endet bei Vollplatzierung bzw. spätestens am 31.Dezember 2022.
Die Emittentin ist berechtigt die Zeichnungsfrist durch Gesellschafterbeschluss zu verlängern oder zu  verkürzen.

Anlegerkreise

Das vorliegende Angebot richtet sich an Anleger mit einer mittel- bis langfristigen Anlagestrategie.
Jede natürliche und juristische Person kann unter der Voraussetzung, dass sie ihren Wohnsitz bzw.
Sitz in der Europäische Union hat, die Genussrechte der MY PFAND Beteiligung GmbH zeichnen.
Das Angebot erfolgt nur in Europäische Union. Ein gleichzeitiges Angebot in weiteren Staaten besteht nicht
und ist seitens der Emittentin nicht angestrebt.

Das Genussrechtsangebot der MY PFAND Beteiligungs GmbH

Die Emittentin begibt Genussrechte mit einem Gesamtnennbetrag in Höhe von 5.000.000,- €, aufgeteilt in 5.000 Genussrechte mit einem Nennbetrag von jeweils 1000,- €.
Es handelt sich dabei um so genannte vinkulierte Namens-Genussrechte, die auf den jeweiligen Namen des einzelnen Anlegers ausgegeben werden und nicht frei handelbar sind.
Für die Übertragung, welche im Wege der Abtretung möglich ist, ist eine Zustimmung der Emittentin notwendig.
Die Einzelheiten der vertraglichen Beziehung zwischen Anleger und Emittentin richten sich nach den Genussrechtsbedingungen, welche im Prospekt abgedruckt sind.
Über die angebotenen Genussrechte partizipiert der Anleger unmittelbar am wirtschaftlichenErgebnis der Emittentin.
Die Genussrechte sind mit einer Grunddividende von 5,5 % des Nennbetrages p.a. sowie einer Übergewinnbeteiligung von bis zu 3 % des Nennbetrages p.a. ausgestattet. Hinsichtlich nicht oder nur vermindert bedienter Grunddividenden besteht ein Nachzahlungsanspruch während der Laufzeit für die vier folgenden Geschäftsjahre.
Der Anleger ist ab dem Zeitpunkt der vereinbarten und erfolgten Einzahlung dividendenberechtigt.
Die Ausschüttungen auf die Genussrechte erfolgen jährlich zum 01. Juli des folgenden Geschäftsjahres.
Die Ausgabe erfolgt zu 100% des Nennbetrages .
Die Laufzeit der Beteiligung beträgt mindestens fünf volle Geschäftsjahre (Mindestlaufzeit) bei einer Kündigungsfrist von zwei Jahren.
Die Rückzahlung der Beteiligung erfolgt am 01. Juli des auf die Wirksamkeit der Kündigung folgenden Geschäftsjahres zum Buchwert, der sich aus dem eingezahlten Nennbetrag und einem ggf. bestehenden Verlustanteil zusammensetzt.

Geschäfts-/ Tätigkeitsbereiche

Die MY PFAND Beteiligungs GmbH plant die Flächendeckung in Österreich für das AV-Pfandhaus sowie der Verwertung der Pfänder, des weiteren wird die Versteigerung ausgebaut „Versteigerungen von Konkursfirmen“ Abgelaufene Pfandgegenstände Liquidation. Online, Liveauktionen sowie Web-Auktionen.

Management

Geschäftsführer der MY PFAND Beteiligungs GmbH ist Frau Corinna Ringl, die seit vielen Jahren im kaufmännischen Bereich „Auktionen- Pfandhaus tätig ist.
Hierbei hat Sie nicht nur eine leitende Tätigkeit im langjährig bestehenden Betrieb, sondern gründete bereits 2001 eigene Betriebe im
Inland.
Aufgrund Ihrer hervorragenden Qualifikation und Kenntnisse im Pfand und Auktionsgewerbe ist Sie bestrebt den Betrieb zu erweitern.

Unternehmensentwicklung

Die Emittentin wurde am 01. 06. 2017 in der Form der Gesellschaft mit beschränkter Haftung nach Österreichischen Recht gegründet und unterliegt der österreichischen Rechtsordnung.
Die Eintragung beim zuständigen Handelsregister des Amtsgerichts Wien erfolgte am 01. Juli 2017 unter der …………….
Bei der Emittentin handelt sich somit um ein junges Unternehmen. Sie wurde bewusst als reine Beteiligungsgesellschaft gegründet.

Investitionsziele/ -grundsätze

Es ist vorgesehen, den Nettoerlös aus dem Angebot ausschließlich zu Investitionen in weitere Betriebe in Wien und Umgebung zu verwenden.
Die genaue Aufteilung einzelner Investitionen nach Art und Höhe bzw. auch hinsichtlich des möglichen Empfängers steht zum Datum der Prospektaufstellung noch nicht fest, d.h. es sind diesbezüglich noch keine konkreten Vereinbarungen getroffen worden.
Aufstellung der Kosten folgt im Anhang „Investitionen Filiale“

Emissionskosten

Das der Emittentin aus dieser Emission zufließende Genussrechtskapital wird neben Investiven Zwecken auch zur Deckung bestimmter emissionsabhängiger Kosten genutzt.
Diese umfassen neben der für die Platzierung der Genussrechte zahlbaren Vermittlungsprovisionen und vergleichbaren Vergütungen, z.B. auch Kosten für das Emissionsmarketing oder die Prospektierung.

Provisionen

Die Gesamthöhe der Provisionen betragen bei Vollplatzierung 250.000,,- €. Dies entspricht 5 % des Emissionserlöses.
Die Provisionen werden erfolgsabhängig, d.h. entsprechend dem Platzierungserfolg gezahlt.
Es wurde noch kein konkreter Vertrieb mit der Platzierung der angebotenen Vermögensanlage beauftragt.

Sonstige Kosten

Die sonstigen Kosten betragen ca. 50.000,- €. Sie umfassen die Kosten für die Prospektentwicklung und -erstellung, den Druck und das weitere Emissionsmarketing sowie Kosten für die Betreuung und die Verwaltung der Anleger.

Gesamtkosten

Damit geht die Emittentin bei vollständiger Platzierung aller Genussrechte von einer Gesamtkostenbelastung brutto in Höhe von 300.000,- € aus.
Dem stehen plangemäß Einnahmen aus dem Agio in Höhe von etwa 250.000,- Euro (5 % des Emissionserlöses) gegenüber, so dass die
Emissionskosten bei Platzierung aller fünf Millionen Euro Genussrechte zu einer Nettobelastung in Höhe von 50.000,- € führt.

RISIKEN DER VERMÖGENSANLAGE

Risiken der Vermögensanlage

In den folgenden Abschnitten werden alle wesentlichen tatsächlichen und rechtlichen Risiken dargestellt, die mit der in diesem Verkaufsprospekt angebotenen Vermögensanlage verbunden sind.
Die Realisierung einzelner aufgeführter Risiken oder das Zusammenwirken mehrerer Risiken kann sich nachteilig auf die Geschäftstätigkeit oder die Vermögens-, Ertrags- und Finanzlage der MY PFAND Beteiligungs GmbH und somit auf die Werthaltigkeit der angebotenen Vermögensanlage bzw. die Höhe der Ausschüttungen an die Anleger auswirken.
Interessenten, die den Erwerb der von der MY PFAND Beteiligungs GmbH angebotenen Vermögensanlage beabsichtigen, sollten daher die nachfolgend dargestellten Risiken bei ihrer Anlageentscheidung eingehend berücksichtigen.
Die Reihenfolge oder die Einteilung der dargestellten Risiken ist dabei nicht maßgeblich für das Ausmaß einer potentiellen Beeinträchtigung oder die Wahrscheinlichkeit einer Realisierung.

Maximalrisiko

Durch die in diesem Verkaufsprospekt angebotene Vermögensanlage in Form von Genussrechten der MY PFAND Beteiligungs GmbH ist der Anleger mit seiner Kapitalanlage unmittelbar an das wirtschaftliche Ergebnis und die Entwicklung der Emittentin gebunden.
Eine negative Entwicklung beeinträchtigt somit auch die Vermögensanlage mit der Folge, dass die Emittentin aufgrund ihrer wirtschaftlichen Entwicklung nicht in der Lage ist, Ausschüttungen an die Anleger und/oder die Rückzahlung der Genussrechte zu erwirtschaften.
Daher ist mit dieser Kapitalanlage das Risiko des Totalverlustes des eingezahlten Anlagebetrages zzgl. Agio sowie (bisher) nicht getätigter Ausschüttungen an die Anleger und im Falle der Fremdfinanzierung der Vermögensanlage aufgrund zusätzlicher Zins- und Tilgungsleistungen, das Risiko weiterer erheblicher finanzieller Einbußen seitens des Anlegers bis hin zur Privatinsolvenz (maximales Risiko) verbunden.

Allgemeine Risiken

Bei den allgemeinen Risiken handelt es sich um solche, die keiner speziellen Risikosphäre zugeordnet werden können.

Rechtliche und steuerliche Risiken

Die Gesetzgebung und die steuerliche Verwaltungspraxis unterliegen ständigen, zum Teil Grundlegende Veränderungen.
Zukünftige Änderungen der Gesetzeslage, eine abweichende Auslegung der Gesetze und Verordnungen oder auch eine sich ändernde Verwaltungspraxis können negative Auswirkungen und Voraussetzungen der Geschäftstätigkeit der MY PFAND Beteiligungs GmbH und somit deren Ertragslage nach sich ziehen.
Auch können sich solche Maßnahmen und Änderungen negativ auf die bestehenden oder erwarteten Markt-und Wettbewerbsverhältnisse auswirken.
Daher besteht grundsätzlich die Möglichkeit, dass seitens der Emittentin eine Umstellung, Einschränkung oder sogar die gänzliche Einstellung einzelner Geschäftsbereiche oder des gesamten Geschäftsbetriebes vorgenommen werden muss.
Dies könnte auf Seite der Anleger eine Beeinträchtigung der Werthaltigkeit der Kapitalanlage und/oder der kalkulierten Ausschüttungen an die Anleger nach sich ziehen.
Auch ist nicht auszuschließen, dass die angebotenen Genussrechte
durch zukünftige Änderungen der rechtlichen und steuerlichen Lage derart betroffen sind dass bei den vorzunehmenden Ausschüttungen, das heißt der Zahlung der Ausschüttungen an die Anleger sowie der Rückzahlung der geleisteten Einlagen nach Kündigung, aufgrund einer abweichenden rechtlichen oder steuerlichen Einordnung entsprechende Abschläge vorgenommen werden müssen.
Da die Emittentin bis zum Datum der Prospektaufstellung keiner steuerlichen Betriebsprüfung unterzogen wurde, kann eine abweichende Beurteilung der Sach-und Rechtslage seitens der Finanzbehörden zu Steuerungsnachzahlungen führen, welche die Ertragslage der Emittentin und damit die Werthaltigkeit der Einlage der Anleger und/oder die kalkulierten Ausschüttungen beeinträchtigen können

Prognoserisiken

Dieser Verkaufsprospekt enthält eine Vielzahl zukunftsgerichteter Aussagen, insbesondere subjektive Einschätzungen, Annahmen und Erwartungen sowie Absichtsbekundungen, die mit Unsicherheiten
verbunden sind.
Diese Aussagen resultieren zum Teil aus eigenen Erfahrungen des Managements der MY PFAND Beteiligung GmbH, Marktbeobachtungen oder Informationen Dritter und sind daher nicht als gesicherte Annahmen oder feststehende Tatsachen anzusehen.
Eine Vielzahl von Faktoren kann daher dazu führen, dass die im Verkaufsprospekt gemachten Ausführungen sich aufgrund vorliegender Unsicherheiten als unzutreffend erweisen und insbesondere die im Prospekt enthaltenen Planungen und Prognosen von der tatsächlichen
Entwicklung der Emittentin und der angebotenen Kapitalanlage hinsichtlich der Höhe der Ausschüttungen an die Anleger und der Werthaltigkeit abweichen.
Dies kann negative Auswirkungen auf die Zahlung der Ausschüttungen und die Rückzahlung des Kapitals an die Anleger haben.

Fremdfinanzierungsrisiko

Der Erwerb der angebotenen Vermögensanlage sollte grundsätzlich aus eigenen Mitteln erfolgen und nicht fremdfinanziert werden.
Sollte der Anleger jedoch den Erwerb ganz oder teilweise durch Fremdgelder, wie etwa Bankdarlehen finanzieren, so ist herbei stets darauf zu achten, dass sich hierdurch die Risikostruktur der Kapitalanlage durch die damit verbundene Verpflichtung zur Rückzahlung des aufgenommenen Darlehens sowie zur Zahlung weiterer Kosten (insbesondere Darlehenszinsen) deutlich erhöht.
Diese Verpflichtung zur Rückzahlung und Verzinsung bleibt auch
für den Fall des teilweisen oder vollständigen Verlustes des gezahlten Anlagebetrages zzgl. Agio sowie des teilweisen oder vollständigen Ausbleibens der kalkulierten Ausschüttungen an die Anleger bestehen, was zur Privatinsolvenz des Anlegers führen kann.
Daher sollte der Anleger stets die von der Werthaltigkeit und der Entwicklung der Kapitalanlage unabhängige Rückzahlung und Verzinsung finanziell verkraften können.

Qualifizierte Beratung/ Rating

Eine Anlageentscheidung zur Zeichnung der von der Emittentin angebotenen Genussrechte sollte sich auf eine genaue Analyse des vorliegenden Angebotes sowie der persönlichen Ziele und wirtschaftlichen Verhältnisse des Anlegers stützen.
Ob das vorliegende Angebot den Vorstellungen und Zielen des einzelnen Anlegers aber entspricht, kann allein an den Prospektangaben nicht
beurteilt werden.
Der Anleger bzw. Anlageinteressent sollte daher stets fachkundigen Rat in Anspruch nehmen.
Darüber hinaus hat hinsichtlich des vorliegenden Angebotes bzw. des Prospektes noch keine externe Bewertung, ein Prospektprüfungsgutachten oder ein Rating stattgefunden. Somit hat  der Anlageinteressent lediglich die Möglichkeit, sich anhand der durch den Prospekt vorliegenden oder anderer frei zugänglicher Informationen ein entsprechendes Bild von der angebotenen Kapitalanlage bzw. der Emittentin zu machen.
Dies kann negative Auswirkungen auf die Zahlung der Ausschüttungen an die Anleger und die Rückzahlung des Kapitals an die Anleger haben.

Unternehmensspezifische Risiken

Von den unternehmensspezifischen Risiken werden die Risiken umfasst, die aus der Geschäfts-tätigkeit der Emittentin und deren wirtschaftlichen und rechtlichen Voraussetzungen und Rahmen-bedingungen resultieren.

Branchenspezifische Risiken

Da die Emittentin im Bereich der Unternehmensbeteiligungen im Bereich tätig ist bzw. sein wird,können sich aus der Geschäftstätigkeit und der Stellung der Emittentin am Markt besondere Risiken ergeben. Die Risiken können dabei sowohl direkt aus dem Geschäftsbetrieb bzw. der verbundenen Unternehmen in die investiert werden soll oder auch aus den Beteiligungen bzw. Beteiligungs-verhältnissen an diesen Projekten entstehen.

Rangrücktritt

Die mit diesem Verkaufsprospekt angebotenen Genussrechte gewähren Ansprüche, die mit einem Rangrücktritt ausgestattet sind. Sie sind daher mit anderen, im gleichen Rang stehenden Ansprüchen, wie z.B. aus weiteren von der Emittentin begebenen Vermögensanlagen, lediglich gleichberechtigt, gegenüber vorrangigen bzw. gesondert besicherten Ansprüchen nachträglich zu bedienen.
Der Anleger hat somit nicht die Möglichkeit, vor der Befriedigung anderer, nicht nachrangiger Gläubiger die Auszahlung der Ausschüttungen bzw. die Kapitalrückzahlung zu verlangen. Die gilt auch im Falle der Liquidation oder Insolvenz der Gesellschaft.

Blind Pool- Risiko/ Investitionsrisiko

Die Verwendung des der Emittentin aus diesem Angebot zufließenden Emissionserlöses findet im Rahmen bestimmter, genau festgelegter Investitionsgrundsätze statt. Es ist zwar geplant aus-schließlich in die Bereiche Betriebserweiterung zu investieren, es stehen jedoch noch keine konkreten Investitionsparameter beziehungsweise Anlageobjekte nach Art und Größe endgültig fest.
Durch die Möglichkeit der freien Verwendung des Emissionskapitals im Rahmen der bestehenden Investitionsgrundsätze und des durch den Gesellschaftsvertrag der MY PFAND Beteiligungs GmbH.  festgeschriebenen Unternehmensgegenstandes hat die angebotene Vermögensanlage einen so genannten Blind-Pool-Charakter. Hierbei kann grundsätzlich nicht ausgeschlossen werden, dass trotz der Beachtung sämtlicher Investitionsgrundsätze, die einzelnen vorzunehmenden Investitionen das von der Emittentin kalkulierte Ergebnis nicht mit sich bringen.
Dies kann zu Umsatzeinbußen bzw. zu einer Ertragsminderung seitens der Emittentin führen und negative Auswirkungen auf die Zahlung der Ausschüttungen und die Rückzahlung des Kapitals an die Anleger haben.

Schlüsselpersonenrisiko

Der Bestand des Unternehmens sowie dessen weitere Entwicklung hängen in erheblichem Maße von der Qualifikation und dem unternehmerischen Geschick der Entscheidungsträger der Emittentin und eventueller externer Berater ab.
Der Verlust einer oder gar mehrerer solcher Personen könnte zu Beeinträchtigungen der wirtschaftlichen Lage der Emittentin führen und
sich damit negativ auf die angebotenen Genussrechte auswirken.
Dies kann negative Auswirkungen auf die Zahlung der Ausschüttungen an die Anleger und die Rückzahlung des Kapitals an die Anleger haben.

Persönliche Verflechtungen/ Interessenkollisionen

Aufgrund personeller, wirtschaftlicher und/oder rechtlicher Verflechtungen von Personen, die für das Unternehmen und dessen Geschäftstätigkeit eine nicht unwesentliche Rolle spielen, besteht die Möglichkeit von Interessenkollisionen, d.h. das bei bestimmten Managemententscheidungen unterschiedliche oder gar gegenläufige Interessen vorliegen.
Dies könnte dazu führen, dass diese Personen Entscheidungen treffen könnten, die ohne diese Verflechtungen nicht getroffen würden,was zu einer Beeinträchtigung der Ertragslage bzw. der Entwicklung der Emittentin oder gar der Anlegerinteressen und damit der Beteiligung der Anleger an sich hinsichtlich der Höhe der Ausschüttungen an die Anleger und der Rückzahlung der Einlage führen kann.

Platzierungsrisiko

Den Planungen der Emittentin liegt die vollständige Platzierung der Genussrechte aus diesem Angebot innerhalb eines Zeitrahmens bis zum 31. Dezember 2020 zu Grunde.
Das zufließende Kapital soll dabei neben investiven Zwecken, d.h. dem Auf- und Ausbau der Geschäftstätigkeit bzw. der Realisierung der Anlageziele der Emittentin zum Teil auch zur Deckung der laufenden und der mit der Emission verbundenen Kosten, wie Prospektierung, Emissionsmarketing oder Vertriebsprovisionen genutzt werden.
Für den Fall, dass der Emittentin weniger Kapital als kalkuliert zufließt, bzw. hierfür ein längerer Zeitrahmen notwendig ist, kann dies dazu führen, dass prozentual mehr oder das bereits zugeflossene Genussrechtskapital vollständig zur Deckung der Kosten der Emittentin aufgewendet werden muss.
Dies führt zu einer geringeren Investitionsquote, d.h. es kann weniger oder kein Kapital gewinnbringend investiert werden.
Dies hätte zur Folge, dass die Ausschüttungen an die Anleger oder gar die Rückzahlung des Genuss-rechtskapitals zum Teil oder in Gänze gefährdet sind.

Die MY PFANDHAUS Beteiligungs GmbH

Angaben über die Emittentin

Firma, Sitz, Geschäftsanschrift, Gründung

Die Firma des emittierenden Unternehmens lautet: MY PFAND Beteiligungs GmbH.
Der Sitz der Gesellschaft ist Wien (Geschäftsanschrift: Donaufelder Straße 246 1220 Wien).
Die Gesellschaft wurde am 01. Juni. 2017 gegründet. Die Eintragung der Gesellschaft erfolgte am 19.Sept. 2017 beim zuständigen Amtsgericht Wien unter der FN Die MY Pfand Beteiligungs GmbH. ist auf unbestimmte Dauer in der Rechtsform der Gesellschaft mit beschränkter Haftung österreichischen Rechts errichtet worden und unterliegt der Österreichischen Rechtsordnung.
Die Aufnahme der Geschäftstätigkeit erfolgte mit Gründung der Gesellschaft.
Das Geschäftsjahr der Gesellschaft ist das Kalenderjahr.

Gegenstand des Unternehmens

Gegenstand des Unternehmens der MY PFAND Beteiligungs GmbH ist gemäß des Gesellschaftsvertrages das betreiben einer Pfandleihe bzw. durchführen von Auktionen.
Die Gesellschaft kann alle Geschäfte vornehmen und jede Tätigkeit ausüben, die dem Gesellschaftszweck mittelbar oder unmittelbar dient oder ihn fördert, insbesondere kann sie Zweigniederlassungen errichten und andere Unternehmen gleicher oder verwandter Art errichten, betreiben oder sich an solchen in irgendeiner Form beteiligen.

Konzern und Beteiligungen

Die MY PFAND Beteiligungs GmbH ist zum Datum der Prospektaufstellung kein Konzernunternehmen und daher nicht verpflichtet, einen Konzernabschluss zu erstellen.
Die Emittentin hält zum Datum der Prospektaufstellung keine Beteiligungen an anderen Unternehmen bzw. andere Unternehmen halten derzeit keine Beteiligungen an der Emittentin.

Angaben zum gezeichneten Kapital (Grundkapital)

Das gezeichnete Kapital (Stammkapital) der MY PFAND Beteiligungs GmbH beträgt 35.000,- €. Es ist eingeteilt in einen Geschäftsanteil mit einem Nennbetrag in Höhe von 35.000,- €.
Die Geschäftsanteile gewähren sowohl quotale Eigentumsrechte am Unternehmen und Liquidationserlös als auch Dividendenansprüche sowie eine Teilnahme am Wertzuwachs des Unternehmens.
Sie berechtigen ihren Inhaber zur Teilnahme an den Gesellschafterversammlungen der Gesellschaft und zur Ausübung seines Stimmrechts.
Das Stammkapital der MY PFAND Beteiligungs GmbH ist zum Datum der Prospektaufstellung in voller Höhe zur freien Verfügung des Geschäftsführers eingezahlt.

Hauptmerkmale der Anteile

Mit den GmbH-Anteilen der derzeitigen Gesellschafter sind folgende Hauptmerkmale verbunden:
Quotale Eigentumsrechte am Unternehmen und am Liquidationserlös, Gewinnansprüche sowie eine Teilnahme am Wertzuwachs des Unternehmens.
Sie berechtigen zu dem ihren Inhaber zur Teilnahme an der Gesellschafterversammlung und Ausübung eines dem Anteil der Gesellschaftsanteile entsprechenden Stimmrechts.
Im Gegensatz zu den GmbH-Anteilen gewähren die angebotenen Genussrechte keine Gesellschafterrechte, insbesondere keine Teilnahme-, Mitwirkungs- oder Stimmrechte in der Gesellschafterversammlung.
Den Genussrechtsinhabern steht zudem kein Weisungsrecht gegenüber den Organen der Emittentin und kein Bezugsrecht auf neue Anteile zu.
Die angebotenen Genussrechte nehmen über die in § 6 der Genussrechtsbedingungen ausgestaltete Dividendenberechtigung am wirtschaftlichen Ergebnis der Emittentin teil.
Zudem bestehen das Recht zur Rückzahlung der Beteiligung nach Kündigung zum Buchwert, das Recht zur Übertragung der Beteiligung in Ausnahmefällen durch Abtretung sowie Informationsrechte des Anlegers.
Darüber hinaus gewähren die Genussrechte – anders als die GmbH-Anteile – keine Beteiligung am Gewinn derGesellschaft.

Gründungsgesellschafter

Gründungsgesellschafter der MY PFAND Beteiligungs GmbH ist Frau Corinna Ringl.
Der Gesamtbetrag der vom Gründungsgesellschafter insgesamt gezeichneten und vollständig eingezahlten Einlagen beträgt 35.000,- €. Es handelt sich ausschließlich um GmbH-Anteile.
Die Geschäftsanschrift des Gründungsgesellschafters lautet Donaufelderstrasse 246 1220 Wien.
Als Gesellschafter hat der Gründungsgesellschafter sowohl das Recht der Beteiligung am Gewinn als auch das Recht zur Teilnahme an der Gesellschafterversammlung.
Darüber hinaus stehen bzw. standen ihm aus seiner Stellung als Gründungsgesellschafter oder Gesellschafter innerhalb und außerhalb der Satzung keine Gewinnbeteiligungen, Entnahmerechte oder sonstige Gesamtbezüge, insbesondere Gehälter, Gewinnbeteiligungen, Aufwandsentschädigungen, Versicherungsentgelte, Provisionen und Nebenleistungen jeder Art zu.

Allgemeines

Die Organe Der MY PFAND Beteiligungs GmbH sind der Geschäftsführer und die Gesellschafterversammlung.
Die Geschäftsführung ist unter der Geschäftsanschrift der Emittentin Donaufelderstrasse 246 1220 Wien geschäftsansässig.
Dem Mitglied der Geschäftsführung der Emittentin wurden für das letzte abgeschlossene Geschäftsjahr keine Gesamtbezüge, insbesondere Gehälter, Gewinnbeteiligungen, Aufwandsentschädigungen,Versicherungsentgelte, Provisionen und Nebenleistungen jeder Art gewährt.
Sonstige Aufsichtsgremien sind der Prokurist Michael Ringl diesen würden ebenfalls keine Gesamtbezüge, Gehälter oder Aufwandsentschädigungen gewährt.

Geschäftsführer

Der Geschäftsführer vertritt die Gesellschaft gerichtlich und außergerichtlich. Er leitet die Gesellschaft in eigener Verantwortung und ist mit deren Geschäftsführung betraut.
Der Geschäftsführer entscheidet v.a. über alle Belange des laufenden Geschäfts, der Refinanzierung sowie den Erwerb oder die Veräußerung von Grundbesitz. Satzungsgemäß besteht der Geschäftsführer aus einem oder mehreren Mitgliedern.

Gesellschafterversammlung

Höchstes Organ der MY PFAND Beteiligungs GmbH ist die Gesellschafterversammlung, die mindestens einmal jährlich stattfindet. Die Gesellschafterversammlung beschließt über alle gesellschaftsrechtlichen und sonstigen Grundlagen der Gesellschaft, insbesondere die Feststellung des Jahresabschlusses, Gewinnverwendung, Satzungsänderungen, Kapitalerhöhungen oder – herabsetzungen sowie die Bestellung und Abberufung von Beiratsmitgliedern. Berechtigte Teilnehmer der Gesellschafterversammlung sind alle Gesellschafter des Unternehmens. Sie sind stimmrechtsmäßig entsprechend ihrem Beteiligungsverhältnis am Stammkapital der Gesellschaft vertreten.
Nach den gesetzlichen Vorschriften haften die Gesellschafter einer GmbH grundsätzlich nicht persönlich.
Neben dem Recht zur Teilnahme an der Gesellschafterversammlung, haben sie das Recht auf Gewinnbeteiligung.
Zum Zeitpunkt der Prospektaufstellung ist der Gründungsgesellschafter Frau Corinna Ringl alleiniger Gesellschafter der MY Pfand Beteiligungs GmbH. Sie hält 100% der Anteile und damit 100% der Stimmrechte.

Wichtigste Tätigkeitsbereiche

Wichtigste Tätigkeitsbereiche der Emittentin sind Beteiligungen an sowie der Betrieb von Pfandleihen & Versteigerungen in In- und Ausland sowie der Betrieb von Pfandhäuser und die Beteiligung an Online Pfandhäuser.

Anlageziele und Anlagepolitik

Anlagepolitik der Audio MY PFANDHAUS Beteiligungs GmbH ist es, durch die Verwirklichung des Anlageziels im allgemeinen Geschäftsbetrieb entsprechende Erträge für die Gesellschaft und damit Dividenden für die Anleger zu erwirtschaften.
Des Weiteren soll der Geschäftsbetrieb stetig weiter auf- und ausgebaut werden.
Anlageziel der Emittentin sind dabei Beteiligungen an sowie der Betrieb Pfandhäuser in ganz Österreich sowie der Betrieb von einem flächendeckenden Filialenbetrieb in Wien.
Diese Beteiligungen und die Pfandhäuser stellen die Anlageobjekte der Emittentin dar.
Hierbei sind sowohl reine finanzielle Beteiligungen z.B. über Darlehen, die die Emittentin an die jeweilige Gesellschaft bzw. an das jeweilige Projekt vergibt, aber auch gesellschaftliche Beteiligungen z.B. über stille Beteiligungen und/oder unmittelbare Gesellschaftsanteile möglich.
Es ist geplant der Emittentin hinsichtlich der angestrebten Beteiligungen stets eine ausreichende(wenn möglich grundbuchrechtliche) Absicherung einzuräumen. Zudem soll eine ausreichende Liquiditätsreserve gebildet werden.

Anlagevoraussetzungen

Zum Zeitpunkt der Prospektaufstellung hat sich die Emittentin noch nicht auf die konkrete Ausgestaltung der einzelnen Beteiligungen nach Art, Höhe bzw. Zielobjekt festgelegt.
Dies soll je nach Mittelzufluss und Geschäftsentwicklung bzw. Bedarf im Laufe der Emission der angebotenen Genussrechte erfolgen.
Es bestehen diesbezüglich zum Datum der Prospektaufstellung keine Verträge, Verträge oder konkrete Vereinbarungen. Zudem wird die Emittentin bei ihren Investitions- und Anlageentscheidungen stets darauf achten, dass gemäß ihrer Anlagepolitik und ihres Anlageziels ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Aufwand und Ertrag erzielt wird.
Insbesondere wird der Geschäftsführer beim Erwerb der angestrebten Beteiligungen auf ein hohes aß an Rentabilität, Sicherheit und Liquidität der Investitionen und sonstigen Mittelverwendung achten.
Bei allen Investitionen hat der Geschäftsführer der Emittentin auch den Ablauf der Genussrechtsbeteiligungen und die sich anschließende Rückzahlung des Genusskapitals zu beachten.
Daher wird die Emittentin darauf achten, ausreichend liquide Mittel zum Fälligkeitstermin des Genusskapitals vorzuhalten. Zudem behält sich die Emittentin vor, die Genussrechte durch eine Anschlussemission abzulösen.

Verwendung der Nettoeinnahmen, Realisierungsgrad

Die Nettoeinnahmen aus diesem Angebot werden für Beteiligungen an bzw. den Betrieb von Pfandhäuser sowie Versteigerungsplattformen verwendet.
Die Nettoeinnahmen aus diesem Angebot reichen für die Realisierung der Anlageziele und Anlagepolitik aus. Daher ist zur Realisierung der geplanten Projekte neben den Nettoeinnahmen kein Einsatz weiterer Mittel geplant. Für sonstige Zwecke werden die Nettoeinnahmen nicht genutzt.
Mit der Realisierung der Anlageziele und der Anlagepolitik bzw. der Realisierung der einzelnen Anlageobjekte, d.h. mit der Eingehung der geplanten Beteiligungen wurde zum Datum der Prospektaufstellung bereits mit einem „Testprojekt“ begonnen. Hinsichtlich des Realisierungsgrades und der Höhe der jeweiligen Gesamtkosten der einzelnen Anlageobjekte wird im Abschnitt „Testprojekt“ hinreichen eingegangen und konkrete Angabe gemacht.

Allgemeines

Im Hinblick auf die geplanten Investitionen werden im Folgenden tabellarisch die aufzuwendenden Mittel so wie die mit der Emission verbundenen Kosten dargestellt.

Mittelherkunft und Mittelverwendung

Die Aufstellung der Mittelherkunfts- und Mittelverwendungsrechnung beruht auf kalkulierten Planzahlen der MY PFANDHAUS Beteiligungs GmbH, welche aufgrund von Prognosen und Erfahrungszeiträume erstellt wurden. Zu den Berechnungen können sich – wie bei jeder Prognose tatsächliche Abweichungen ergeben.
Da zum Datum der Prospektaufstellung bereits ein „Testobjekt“ konkreten Investitions- bzw. Anlageobjekte festgestellt wurden, ist eine diesbezügliche Planung, untergliedert in einzelne Objekte bzw. einzelne Beteiligungen ungefähr möglich.

Erläuterung der Mittelherkunfts- und Mittelverwendungsrechnung

Die Aufstellung der Mittelherkunfts- und Mittelverwendungsrechnung beruht auf kalkulierten Planzahlen der Gesellschaft, welche wiederum auf Prognosen und Erfahrungswerte -sowohl schon in der Mittelaufnahme als auch in der Mittelverwendung beruht.
Zu den Berechnungen können sich wie bei jeder Prognose Abweichungen im tatsächlichen Verlauf der Gesellschaft ergeben.

Mittelherkunft

Genusskapital
Nach der Planung der Gesellschaft soll mit diesem Angebot Genusskapital in Höhe von insgesamt 5.000.000,- € platziert werden. Die Platzierung soll mit Ausgabe des Prospektes beginnen und bis Ende des Jahres 2020 abgeschlossen sein.
Im Unterschied zu einem in sich geschlossenen Finanzierungsmodell für schon bestehende konkrete Einzelobjekte ist die Emittentin nicht auf den vollständigen Zufluss des Genusskapitals angewiesen.
Stammkapital
Das Stammkapital betrifft das vollständig eingezahlte Gesellschaftskapital der Emittentin.
Fremdkapital Zum Datum der Prospektaufstellung hat die Emittentin keine Fremdmittel, weder zurZwischen noch zur Endfinanzierung aufgenommen. Diese sind auch nicht verbindlich zugesagt.
Erträge aus der laufenden Geschäftstätigkeit Die Emittentin erzielt aus den Investitionen, die mit dem zur Verfügung stehenden Genusskapital und Stammkapital getätigt werden, Erträge aus den
angestrebten Beteiligungen bzw. Projekten. Diese werden bereinigt um die Ausschüttungen an die Anleger ausgewiesen.

Mittelverwendung

Anlagen- Investitionen
Zum Zeitpunkt der Prospektaufstellung sind noch diesbezüglich keine konkreten Anlageobjekte nach Art und Höhe fest vereinbart.
Eine konkrete Aufteilung ist daher nicht möglich. Unter dem Punkt Anlagen-Investitionen sind daher die grundsätzlich geplanten Mittel für den Erwerb von Anlagen im Bereich Geschäftsausstattung, Softwareerweiterung ausgewiesen.
Sonstige Investitionen/ Aufwendungen
Unter diesem Punkt sind die Investitionen bzw. Aufwendungen verzeichnet, die im Rahmen des laufenden Geschäftsbetriebes,  insbesondere für die geplanten Beteiligungen, für laufende Betriebskosten, Mietzahlungen, Fremdleistungen und/ oder den Wareneinsatz (Pfandgegenstände) anfallen.
Diese wurden von den Anlagen-Investitionen, d.h. den Investitionen in bilanzielle Sachwerte gesondert ausgewiesen.
Zum Datum der Prospektaufstellung stehen diesbezüglich einzelne Anlageobjekte weder der Art noch der Höhe nach fest. Es kann daher keine Aussage zur genauen Aufteilung der Investitionen getroffen werden. (abgesehen Bestand)
Beteiligungsabhängige Kosten
Hierunter werden insbesondere die Provisionen erfasst, die an Vertriebe für die Vermittlung des Genusskapitals gezahlt werden so wie die mit der Ausgabe des Genusskapitals unmittelbar zusammenhängenden Kosten wie Kosten für die Konzeption, Akquisition von Vertrieben und Druckkosten für Prospekte.
Liquiditätsreserve
Hierunter wurde der Liquiditätsstand der Emittentin ausgewiesen.

Einleitung

Die Kalkulation der Genuss-Beteiligung an der Gesellschaft wird in der nachfolgenden Planung abgebildet.
Die Vermögensplanung wird dabei in Form der Plan-Bilanzen dargestellt, die Ertragsentwicklung im Rahmen der Plan-Gewinn- und Verlustrechnungen und die Finanzplanung in der Plan-Liquiditätsentwicklung.
Allen Planungen und Berechnungen liegen die gleichen Annahmen über die Platzierung der Beteiligung, den Zufluss des Genusskapitals, die zu tätigenden Investitionen und die zu erwartenden Erträge aus den Investitionen zugrunde.
Im Zeitpunkt der Erstellung dieses Emissionsprospektes und dieser Planungen sind bereits konkreten Investitionen getätigt.
Der Planungszeitraum 2018 bis 2020 umfasst den Zeitraum der geplanten Platzierung sowie den überwiegenden Zeitraum der geplanten Mindestvertragslaufzeit.
Die Plan-Bilanzen zeigen die Entwicklung der Vermögenslage unter Berücksichtigung der geplanten Zuflüsse des Genusskapitals. Die Aufnahme von Fremdkapital zur (teil-)weisen Fremdfinanzierung der Investitionen ist nicht geplant.
In den Plan-Gewinn- und Verlustrechnungen werden alle Erträge und Aufwendungen abgebildet, die mit der Ausgabe des Genusskapitals verbunden sind, mit den Investitionen entstehen und zum Geschäftsbetrieb der Emittentin gehören.
Die Kalkulation der Finanzlage ist in Form einer Kapitalflussrechnung (Plan-Liquiditätsanalyse) dargestellt.
Die Mittelzuflüsse werden aus der kalkulierten Ertragslage abgeleitet, und zu einem Liquiditätsbestand (Cash-Flow) aus der laufenden Geschäftstätigkeit zusammengefasst.

Leerer Bereich. Bearbeiten Sie die Seite und fügen Sie Inhaltselemente hinzu.
Leerer Bereich. Bearbeiten Sie die Seite und fügen Sie Inhaltselemente hinzu.
Leerer Bereich. Bearbeiten Sie die Seite und fügen Sie Inhaltselemente hinzu.
Leerer Bereich. Bearbeiten Sie die Seite und fügen Sie Inhaltselemente hinzu.

DIE BETEILIGUNG

Leerer Bereich. Bearbeiten Sie die Seite und fügen Sie Inhaltselemente hinzu.
Leerer Bereich. Bearbeiten Sie die Seite und fügen Sie Inhaltselemente hinzu.
Leerer Bereich. Bearbeiten Sie die Seite und fügen Sie Inhaltselemente hinzu.
Leerer Bereich. Bearbeiten Sie die Seite und fügen Sie Inhaltselemente hinzu.
Leerer Bereich. Bearbeiten Sie die Seite und fügen Sie Inhaltselemente hinzu.
Leerer Bereich. Bearbeiten Sie die Seite und fügen Sie Inhaltselemente hinzu.
Leerer Bereich. Bearbeiten Sie die Seite und fügen Sie Inhaltselemente hinzu.
Leerer Bereich. Bearbeiten Sie die Seite und fügen Sie Inhaltselemente hinzu.
Leerer Bereich. Bearbeiten Sie die Seite und fügen Sie Inhaltselemente hinzu.
Leerer Bereich. Bearbeiten Sie die Seite und fügen Sie Inhaltselemente hinzu.

ANHANG

Leerer Bereich. Bearbeiten Sie die Seite und fügen Sie Inhaltselemente hinzu.
Leerer Bereich. Bearbeiten Sie die Seite und fügen Sie Inhaltselemente hinzu.
Leerer Bereich. Bearbeiten Sie die Seite und fügen Sie Inhaltselemente hinzu.